Kaminholz ist schon da

Alter Blogbeitrag vom 16.September 2021

Im August dieses Jahres gab es Tage, an denen ich einen Holzofen heizen wollte,. Ich hatte kein dünnes Brennholz zum Anzünden, also habe ich es selbst gehackt. Ein Nachbar sagte: "Es scheint sehr mühsam zu sein, sich das ganze Jahr um Holz kümmern zu müssen." obwohl ich es mit Spaß mache. Ich kaufe jedes Jahr im September Kaminholz für den kommenden Winter. Es ist Buche. Es gibt individuelle Unterschiede in der Verbrennung des Ofens, und auch die Auswahl des Brennholzes wird sich unterscheiden. Als ich im Nebenhaus arbeitete, war ich nachts ein paar Stunden zu Hause. Deswegen genügte es zum Wärmen, gemischtes Holz, das ich billig kaufen oder selber hacken kann, ein- oder zwei Stunden zu verbrennen. Aber seit ich letztes Jahr angefangen habe, zu Hause zu arbeiten, brauchte ich das Buchenholz, das lange brennt, damit ich während meiner Arbeit nicht so oft Holz einwerfen muss. Wenn ich Brennholz schon früh vorbereite, werde ich von vorbeifahrenden Nachbarn gesagt "Der Winter wird langsam zu denen kommen, die sich so früh auf den Winter vorbereiten." Ist es wie ein Sprichwort in Japan ? “ Wenn es vorbereitet ist, fast keine Sorge ist“ Wenn es im Oktober etwas kühl wird, heize ich gerne den Ofen an. Obwohl es noch nicht richtig kalt ist, verbrauche ich einfach mehr Brennholz, das ich genug habe. Ich muss im November den Vorrat des Kaminholzes nochmals überprüfen, ob es während diesem Winter reichen kann. Dann muss ich das Holz nachbestellen. Am frühen Frühlingsmorgen geht mir das Brennholz aus und ich muss Holz hacken. Ich frage mich dabei, wie viele Tage vergehen werden, bis diese Hackarbeit vorbei ist. Die Arbeit am Holzofen ist ein wichtiges saisonales Ritual in meinem Leben.




0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Sojabohnen

Oribe