Oribe

Alter Blogbeitrag vom 27. August 2021

Nachdem ich nach Deutschland gekommen bin, habe ich mit der Herstellung von Oribe-Glasur begonnen. Der Ofen, den ich in Japan benutzte, war ein elektrischer Ofen, der zur Reduktionsatmosphäre fähig war. In diesem Ofen suchte ich nach dem schönen Weiß des Porzellantons und der schönen blauen Farbe von Gosu, dem Malpigment. Ein andrer Ton, wie Steinzeug ändert sich durch Reduktion-Brennen die Tonfarbe in Grau. Da diese Farbeänderung des Tons sehr interessant ist, wollte ich den Ton nicht mit farbiger Glasur überziehen und konnte damals mit transparenter Glasur allein genug machen. Als ich die Töpferei in Deutschland wieder begonnen habe, bekam ich einen elektrischen Ofen, der nur durch Oxidation möglich ist, änderte meine Glasur, die durch das Brennverfahren gewonnene Farbglasur sind, das Grün von Oribeglasur, das Gelb von Kiseto-Glasur und das Schwarz von Tenmokuglasur, die natürlich in das Repertoire für Produktion aufgenommen wurden. Der Name Oribe ist ein Personenname von Oribe Furuta(1544-1615), der ein Teemeister war, und Oribe Ware bezieht sich ursprünglich nicht auf eine grüne Farbe, sondern seine gesamte Designmethode, um seine Philosophie der Teezeremonie auszudrücken. Sein Stil änderte sich allmählich zu einem abstrakten Muster, der heutzutage als Oribe-Muster sehr bekannt ist. Die Oribe-Ware begann um 1605. Wenn man jetzt, 400 Jahre später, nach dem Wort Oribe sucht, tauchen im Netz verschiedene Keramiken auf. Es ist interessant, die unterschiedlichen Gedanken der Töpfer zu sehen, die nach dem Grün, Oribe strebten. Es scheint, dass die japanische DNA eine versteckte Vorliebe für diese grüne Farbe hat, und seit Oribe Furuta haben viele Töpfer nach dieser Farbe gesucht. Aus irgendeinem Grund bin ich erleichtert, wenn ich meine Werke von Oribe sehe. Der Farbstoff von Oribe Grün ist Kupferoxid. Ich verwende auch anderes Grün aus einem deutschen Rezept, das ich auch mag, und der Farbstoff ist Kupferoxid. Aber ich denke, man spürt, dass die Grundlagen der Glasurformulierung irgendwie anders sind. Die skulpturale Form scheint diesem deutschen Grün mehr zu gefallen als dem asymmetrischen japanischen Geschirr.



















1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Sojabohnen